• Das Angebot dieser Website richtet sich ausschließlich an Firmen, Gewerbetreibende, Öffentliche Auftraggeber, Freiberufler und Wiederverkäufer - NICHT an Privatpersonen!  
  • Das Beschaffungsportal für Serverschränke und Netzwerkschränke
  • Das Angebot dieser Website richtet sich ausschließlich an Firmen, Gewerbetreibende, Öffentliche Auftraggeber, Freiberufler und Wiederverkäufer - NICHT an Privatpersonen!  

Serverschrank, Serverrack, Netzwerkschrank, Datenschrank - was ist der richtige Begriff?

07.12.2018 13:01

Siehe zum Thema auch YouTube Video hier

Es gibt keine "amtliche" oder technisch vorgeschriebene Definition von Serverschrank und Netzwerkschrank. Sie sind vorrangig die gebräuchlichsten Begriffe für einen 19"-Schrank, in den Server oder Komponenten der Netzwerktechnik eingebaut werden.

Auch Profis verwenden oft immer dieselbe dieser Bezeichnungen für verschiedene Einsatzzwecke eines 19"-Schrankes im Datennetzwerk. Grundsätzlich dient je ein Schrank der geschützten und strukturierten Unterbringung von Komponenten der Netzwerktechnik und strukturierten Verkabelung. In den meisten Firmennetzwerken werden 19 Zoll Netzwerkschränke gemischt bestückt, d.h. Server, Netzwerk-Switch, Router, USV-Anlage mit Steckdosenleisten als Verteiler, Patchpanel und gelegentlich auch Telefonanlagen sind in einem oder auf mehrere Netzwerkschränke verteilt.

Selbst Wikipedia verwendet und definiert beide Begriffe nur unter der Gattungsbezeichnung 19"-Racks. In Einzelfällen wird synonym auch der Begriff Datenschrank, Serverschaltschrank oder auch 19"-Schaltschrank verwendet.

Die Verwendung der einzelnen Begriffe richtet sich dabei meist nach der Hauptverwendung des Gehäuses.
- Für die reine Montage von Servern im Rechenzentrum / Datacenter passt immer Serverschrank oder Serverrack. In einem größeren Rechenzentrum erhalten die Schränke für die Unterbringung der Netzwerktechnik spezialisierte Einsatzzwecke, es gibt reine Serverschränke, Storage-Schränke und USV-Schränke
- Für die passive Gebäudeverkabelung mit Rangierfeldern und Netzwerkswitches passt immer Netzwerkschrank.
Dazwischen ist die Grauzone der Mischbestückung mit Servern, Storage, Patchfeldern, USVen etc., mit der Sie mit jedem der oben genannten Ausdrücke richtig - oder zumindest nie völlig falsch - liegen.

Auch der Montageort/-art definiert oft die Verwendung der einzelnen Begriffe:
- Wandmontage: Netzwerkschränke, die für die Wandmontage vorgesehen sind, werden oft auch als 19"-Wandschränke, Netzwerk-Wandgehäuse, Wandverteiler bezeichnet. Server werden nur in Ausnahmefällen in Wandgehäuse montiert, daher verwendet der Techniker den Begriff Serverschrank nicht für Netzwerkwandschränke.
- Standmontage: Bei der Standmontage werden reine Verkabelungsschränke oft als Netzwerkverteiler (analog zu den Wandverteilern) oder Datarack bezeichnet, sobald aber ein Server mit-eingebaut ist, finden wieder alle Begriffe von Serverschrank bis Netzwerkrack Verwendung.

Oft werden diese Schränke aber auch als Serverschränke, nach ihrer aus dem Auge des Betrachters wichtigsten Funktion, bezeichnet. Personen mit elektrotechnischem Hintergrund bezeichnen diese aber auch gerne als Serverschaltschrank, da im Umfeld der Elektrotechnik der Schaltschrank der Standardbegriff ist, der hier um den besonderen Einsatzzweck "Server" erweitert wird.

Früher wurden letztere oft als Datenschrank bezeichnet, der Begriff ist aber inzwischen unüblich geworden.


Kommentar eingeben